Print Friendly, PDF & Email

Stephan Eibel
Drei Gedichte

oida

schau,
i steh mit beidn fiass
auf der erd – sicha

die erd is oba
bodenlos

capischi?


bevölkerungsaustausch

die deutschen ziehen nach südafrika
die südafrikaner in den iran
die iraner nach jamaika
die jamaikaner nach italien
die italiener nach australien
die australier nach ägypten
die ägypter nach grönland
die grönländer nach südkorea
die südkoreaner nach mexiko
die mexikaner in die türkei
die türken in den abgrund
und wohin ziehen viele österreicher?

in die vergangenheit


sand

vergrub
schon auf vielen stränden
geheimnisse mit meinen händen


Vorabdruck aus
“Decke weg”, erscheint am 9.März bei Limbus

Stephan Eibel

Stephan Eibel wurde 1953 in Eisenerz in der Steiermark geboren und lebt seit 1979 als freier Schriftsteller in Wien. Er absolvierte eine kaufmännische Lehre und studierte Soziologie. Zuerst arbeitete er als Lohnverrechner, ab 1976 war er als Leiter der Autorensendereihe „Literatur im Untergrund“ für den niederösterreichischen Rundfunk tätig. Er ist Autor von Lyrik, Erzählungen, Romanen und Theaterstücken, zuletzt erschienen: Sofort verhaften! (Roman, 2008) und Licht aus! (Lyrik, 2012).

Schreibe einen Kommentar